Zum Inhalt springen

Die Menschen haben Klarheit geschaffen

Ein historisch deutliches Ergebnis und ein klarer Wählerauftrag

„Das vorläufige Ergebnis zeigt deutlich, dass wir heute eine Kanzlerwahl erlebt haben. Sebastian Kurz hat im Wahlkampf um Klarheit gebeten, die Menschen haben eindeutig entschieden und Klarheit geschaffen. Wenn wir dieses Ergebnis einordnen, dann zeigt sich: Zweimal hintereinander bei einer Nationalratswahl Erster zu werden, das hat es für die Volkspartei seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Und damit ist es heute ein großer Erfolg für Sebastian Kurz und die Volkspartei. Als Landeshauptfrau von Niederösterreich muss ich heute aber auch sagen: Diese Wahl, dieser Wahlkampf, hat in ganz Österreich auch Gräben aufgerissen und Gegnerschaften produziert. Daher ist es mein Ziel, dass wir in Niederösterreich weiter die Arbeit in den Mittelpunkt stellen. Und jeder der mich kennt, der weiß, Arbeit heißt für mich Zusammenarbeit über alle Parteigrenzen hinweg. Ich möchte heute aber auch Danke sagen: Danke allen Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen, allen Funktionärinnen und Funktionären für ihren großen Einsatz. Und ein besonderes Danke an die tausenden Wahlbeisitzerinnen und Wahlbeisitzer in all unseren Gemeinden – aus allen Parteien, dass Sie an diesem Sonntag, mit ihrem Engagement einen wertvollen Beitrag für unsere Demokratie geleistet haben“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

NÖ-Spitzenkandidat Wolfgang Sobotka: "Ein historisch deutliches Ergebnis und ein klarer Wählerauftrag"

„Ein intensiver Wahlkampf liegt hinter uns und ich danke allen, die mit ihrem Einsatz dafür gesorgt haben, dass der Weg der Volkspartei mit Sebastian Kurz an der Spitze so deutlich bestätigt wurde. Es ist ein historisch deutliches Ergebnis und ein klarer Wählerauftrag. Wer heute gewählt hat, hat auch die weitere Entwicklung unseres Landes mitbestimmt. Politisches Engagement und die Teilnahme an politischen Prozessen sind die Grundpfeiler einer funktionierenden demokratischen Gesellschaft. Ich hoffe, dass alle Parteien nach der Wahl an das große Ganze denken, an unser Österreich“, so NÖ-Spitzenkandidat und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka.  

"Die Volkspartei hat die Wahl überzeugend gewonnen. Mit einem überzeugenden Kanzlerkandidaten Sebastian Kurz und mit unglaublich viel Herzblut und höchstem Takt aller Mitglieder, Helfer, Funktionäre, Kandidaten und Mandatare. Die Volkspartei NÖ hat erneut ihre Leistungsbereitschaft unter Beweis gestellt - Danke allen für Engagement, Energie und Einsatz in den letzten Wochen", so VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner. 

Die VPNÖ-Teilorganisationen zum Wahlsieg von Sebastian Kurz

NÖ Bauernbundobmann LH-Stv. Stephan Pernkopf und Direktorin LAbg. Klaudia Tanner gratulieren Sebastian Kurz zum hervorragenden Wahlerfolg: „Als Bundeskanzler und Bundesparteiobmann hat Sebastian Kurz bewiesen, was er kann: Hart arbeiten, bei den Menschen sein, dran bleiben und neue Wege für Österreich ermöglichen.“ Der Bauernbund habe in den letzten Wochen mit außergewöhnlichem Einsatz für und mit Sebastian Kurz gekämpft und seine Verlässlichkeit in Themen des ländlichen Raums unter Beweis gestellt. „Wir danken allen Wählerinnen und Wählern für den deutlichen Zuspruch“, so Pernkopf und Tanner.

 Wirtschaftsbund Landesgruppen-Obmann Wolfgang Ecker gratuliert der Volkspartei und Bundesparteiobmann Sebastian Kurz zu dem ausgezeichneten Wahlergebnis: „Diese klare Entscheidung der Wählerinnen und Wähler ist ein großer Vertrauensbeweis der Bevölkerung. Ein klarer Auftrag, den wirtschaftsfreundlichen Kurs weiter fortzusetzen und die Bürger und die Betriebe weiter zu entlasten.“ NÖ Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus: „Der Kurs von Sebastian Kurz wurde durch die Wählerinnen und Wähler klar bestätigt. Jetzt gilt es möglichst rasch eine handlungsfähige Regierung zu bilden, die drängenden Probleme der Wirtschaft rasch anzupacken und den Standort Österreich weiter zu stärken.“

„Wir als NÖAAB möchten uns ganz herzlich für das große Vertrauen der Wählerinnen und Wähler in die Volkspartei und damit in den Reformweg von Sebastian Kurz bedanken. Jetzt gilt es, diesen Weg der Entlastung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch in den kommenden Jahren fortzusetzen. Als Mitglied der Familie der Volkspartei stehen wir als NÖAAB fest an der Seite von Sebastian Kurz“, betont NÖAAB-Landesgeschäftsführerin Sandra Kern.

„Die veröffentlichte Meinung ist nicht immer die Meinung der Bevölkerung. Das hat dieses erfreuliche Wahlergebnis gezeigt: Eine große Mehrheit hat die Arbeit von Bundeskanzler Sebastian Kurz geschätzt und wünscht sich eine Fortsetzung seines mutigen Reformweges“, sind sich Landesobmann der NÖs Senioren Herbert Nowohradsky und Landesgeschäftsführer Walter Hansy einig.

„Wir Niederösterreicherinnen gratulieren Sebastian Kurz sehr herzlich zu diesem sensationellen Wahlergebnis. Wir sind begeistert, dass der begonnene Erfolgskurs für unser Land nun weitergeführt wird“, freut sich Landesleiterin LR Petra Bohuslav und führt weiters aus: „Sebastian Kurz hat diesen Wahlkampf mit viel Wertschätzung und Kompetenz geführt. Wir sind sicher, dass er unsere frauenpolitischen Forderungen, wie das automatische Pensionssplitting und Verbesserungen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gemeinsam mit uns umsetzen wird.“

„ ‚Am Ende wird die Bevölkerung entscheiden‘ hat Sebastian Kurz nach der Entlassung als Bundeskanzler gesagt. Heute hat die Bevölkerung entschieden und die Entscheidung ist eindeutig: Sebastian Kurz ist der Richtige um Österreich in den kommenden Jahren zu repräsentieren. Im Namen der JVP NÖ bedanke ich mich bei den zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern und gratuliere recht herzlich zu diesem überragenden Ergebnis“, so JVP-Landesobmann Bernhard Heinreichsberger

„Der NÖ Gemeindebund hat Sebastian Kurz nicht nur als einen wertschätzenden Partner kennengelernt, sondern vor allem als Kanzler, der die Anliegen der Gemeinden und Bürgermeister ernst nimmt. Nicht umsonst fanden sich 95 Prozent unserer Forderungen im Regierungsprogramm wieder. Ich gratuliere Sebastian Kurz sehr herzlich zu diesem tollen Wahlergebnis und blicke der bewährten Zusammenarbeit auf Augenhöhe sehr positiv entgegen“, betont Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl.