Zum Inhalt springen
| Header 

Hochwasser in NÖ: Land hilft

LH Mikl-Leitner & LH-Stv. Pernkopf: Danke, an alle Freiwilligen die im Einsatz helfen. Eine rasche Auszahlung von Hilfsgeldern wird zugesichert.

Nach den starken Regenfällen vom Wochenende sind am Montag mehrere Orte in Niederösterreich zu Katastrophengebieten erklärt worden. Betroffen sind nach Angaben des Landes Neuhofen a. d. Ybbs, Ferschnitz und Euratsfeld im Bezirk Amstetten, Paudorf und Furth (beide Bezirk Krems) sowie Aggsbach-Dorf in der Gemeinde Schönbühel-Aggsbach (Bezirk Melk). LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf sicherte in Absprache mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner rasche Hilfe zu.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf ist im Mostviertel unterwegs um sich gemeinsam mit den Einsatzleitern der FF und den Bezirkshauptleuten ein Bild der Unwetterschäden zu machen und wo es möglich ist auch Hilfe zu koordinieren.

Pernkopf: „Teilweise fielen über 200mm Niederschlag, hunderte Gebäude und Infrastruktur sind schwer beschädigt. Die Gemeinden Ferschnitz, Neuhofen, Euratsfeld, Aggsbach-Dorf in der Gemeinde Schönbühel, Paudorf und Furth werden aktuell zu Katastrophengebieten erklärt. Jetzt laufen die Aufräumarbeiten, danke an die Kameradinnen und Kameraden und alle Einsatzkräfte. Man spürt: Der Zusammenhalt ist stärker als jede Naturkatastrophe, Niederösterreich hält zusammen. Sobald die gröbsten Aufräumarbeiten erledigt sind starten sofort die Schadenskommissionen. Hilfe aus dem Katastrophenfonds steht zur Verfügung und wird rasch und unbürokratisch binnen Tagen ausbezahlt.“

Nähere Informationen: Katastrophenbeihilfe für Geschädigte: http://www.noe.gv.at/Land-Zukunft/Katastrophenschutz/Finanzielle-Hilfe/Katastrophenbeihilfe2.html

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
Langenlebarner Strasse 106
3430 Tulln

E-Mail: post.ivw4noel.gvat
Tel: 02742/9005-13352
Fax: 02742/9005-13520