Zum Inhalt springen

Petra Bohuslav wechselt in Staatsoper, Jochen Danninger einstimmig zum Nachfolger nominiert

LH Mikl-Leitner: Persönlichkeit mit Wirtschaftserfahrung und Führungskompetenz, mit Handschlagqualität und Fachwissen

Nach 15 Jahren in der NÖ Landesregierung hat Petra Bohuslav im Rahmen eines Auswahlverfahren den Zuschlag als kaufmännische Geschäftsführerin der Wiener Staatsoper erhalten. Als Nachfolger hat der Landesparteivorstand der Volkspartei NÖ einstimmig den ehemaligen Staatssekretär und bisherigen Geschäftsführer der NÖ Wirtschaftsagentur ecoplus Jochen Danninger nominiert, er soll Ende Februar vom NÖ-Landtag zum neuen Landesrat für Wirtschaft, Digitalisierung, Tourismus und Sport gewählt werden.  

Verständnis und Verpflichtung für geordnete Amtsübergabe

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betont: „Vor einiger Zeit ist Petra Bohuslav zu mir gekommen und hat mich darüber informiert, dass sie sich um die kaufmännische Geschäftsführung bei der Wiener Staatsoper bewerben möchte. Eine Managementposition in der österreichischen Kulturinstitution - die einen weltweiten Ruf genießt, aber auch vor großen Herausforderungen steht. Ich habe Verständnis dafür, dass sich Petra Bohuslav nach 15 Jahren in der NÖ Landesregierung um diese Managementposition beworben hat. Ich habe aber auch eine Verpflichtung ausgesprochen, für eine ordentliche Übergabe Sorge zu tragen. Dass Petra Bohuslav jetzt den Zuschlag erhalten hat, ist auch eine Bestätigung für ihre Arbeit in Niederösterreich. Dafür möchte ich ihr tief empfunden danken und für ihre neue Aufgabe möchte ich ihr nur das Beste wünschen. Dem Landesparteivorstand der Volkspartei Niederösterreich habe ich heute den bisherigen Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur ecoplus, Jochen Danninger, als Nachfolger vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Jochen Danninger ist eine Persönlichkeit mit Wirtschaftserfahrung und Führungskompetenz, mit Handschlagqualität und Fachwissen.“

Verantwortung, für ein Schlüsselressort im größten Bundesland Österreichs

„Ich freue mich darüber, dass meine Bewerbung bei der Wiener Staatsoper erfolgreich war. Aber das bedeutet für mich, auch Abschied zu nehmen. Ich möchte mich bei allen Persönlichkeiten, mit denen ich in den vergangenen Jahren gut und gerne zusammengearbeitet habe, bedanken. Ich werde der Bitte von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner folgend für eine geordnete Übergabe in enger Abstimmung mit meinem Nachfolger sorgen“, so Petra Bohuslav. „Danke an Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner für das entgegengebrachte Vertrauen und danke auch an den Landesparteivorstand für die einstimmige Nominierung. Ich freue mich, dass ich alle meine bisherigen Erfahrungen sowohl als Staatssekretär, als auch als Geschäftsführer der NÖ Wirtschaftsagentur in meine neue Aufgabe einbringen kann. Es ist für mich eine große Ehre und Verantwortung, für ein Schlüsselressort im größten Bundesland Österreichs vorgeschlagen zu werden“, betont Jochen Danninger.

15 Jahre Petra Bohuslav in der NÖ Landesregierung

Petra Bohuslav hat in ihren 15 Jahren als Landesrätin maßgeblich an der Weiterentwicklung des Landes in den von ihr verantworteten Ressorts mitgewirkt. Im Tourismus verzeichnen wir Nächtigungsrekorde, im Bereich Wirtschaft sind die Exporte in dieser Zeit um 90 Prozent gestiegen, das Bruttoregionalprodukt ist von 35,7 auf 59,9 Milliarden Euro gewachsen und die Zahl der Unternehmensstandorte hat sich auf mittlerweile 116.000 erhöht. Profitiert haben dadurch vor allem unsere Landsleute, die heute über die höchste Kaufkraft im Bundesländervergleich verfügen. Gleichzeitig ist Niederösterreich auch zum international renommierten Forschungs- und Technologieland geworden und die Sportinfrastruktur ist sowohl im Bereich des Breiten-, als auch des Spitzensports weiter ausgebaut worden.