Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen
Ebner: Jungen Menschen in sozialen Medien mehr bieten

Ebner: Jungen Menschen in sozialen Medien mehr bieten

Neue Community Managerin für Facebook, YouTube, Instagram und TikTok

„In sozialen Medien und vor allem in der politischen Kommunikation in sozialen Medien haben unserer Ansicht nach bisher vor allem drei Punkte gefehlt: Zum einen jene wichtige Rolle, die sonst einer Journalistin oder einem Journalisten zukommt – eine Person, die hinterfragt, die kontrolliert, die recherchiert und die auch Sorge trägt, dass die politische Diskussion ohne Untergriffe geführt wird. Zum zweiten jemand, der die Sprache des jeweiligen Mediums und Altersgruppe authentisch spricht. Und zum dritten werden Parteien auf ihren jeweiligen Kanälen als ‚black box‘ wahrgenommen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Arbeit sind weitgehend unbekannt. Aus diesem Grund haben wir uns als Volkspartei NÖ entschlossen einen neuen Weg in den sozialen Medien zu gehen und eine Community Managerin in unser Team aufzunehmen – die sich sowohl auf Parteikanälen um die Anliegen der Community annimmt, die aber auch mit ihrem eigenen Profil Inhalte und Einblicke bietet. Mit Katharina Mattausch haben wir so eine Persönlichkeit gefunden“, betont VPNÖ-Landesgeschäftsführer und Mediensprecher Bernhard Ebner.

„Seit fast fünf Jahren engagiere ich mich bei der Volkspartei, zuerst als Unterstützerin in meiner Heimatgemeinde Vösendorf, später als Kandidatin bei der Gemeindewahl 2020. Ich begann mich zu engagieren, weil ich etwas verändern wollte. Und ich begann mich auch zu engagieren um mit Vorurteilen aufzuräumen. Weil man uns jungen Menschen und meiner Generation viel nachsagt – etwa, dass wir politikverdrossen sind. Oder dass wir uns weniger engagieren und weniger Interesse haben für Dinge, die vor unserer Haustür passieren. Das glaube ich aber nicht – ich glaube, dass Niederösterreich ein wunderbares Land ist und dass diese positive Stimmung auch in die Social-Media-Kanäle getragen werden sollte. Dass diese Information in eine Generation getragen wird, die andere Schwerpunkte und Herausforderungen hat. Politik ist aber nicht nur das eine – ich bin natürlich viel mehr, als mein politisches Engagement oder meine Arbeit. Ich bin ein junger Mensch, der mit beiden Beinen im Leben steht. Der Freunde und Hobbys auch ganz abseits der Politik hat. Deshalb blicke ich auf die Dinge auch mit den Augen einer jungen Vösendorferin. Ich möchte den Blickwinkel auf die Volkspartei NÖ öffnen. Denn man findet auf Facebook und Instagram natürlich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und ihr Regierungsteam, oder uns als Partei – der Blick hinter die Kulissen in der Parteiarbeit fehlt aber oft. Wir starten mit dem Landesparteitag am 30. April, dazu haben wir ein ganz besonderes Programm vorbereitet. Ich freue mich auf den Austausch und vor allem auf das Feedback“, unterstreicht die neue Community Managerin Katharina Mattausch.

Katharina Mattausch ist 22 Jahre alt und ist seit 2020 Gemeinderätin in Vösendorf. Künftig wird sie auf Instagram und TikTok persönlich, aber natürlich auch auf YouTube und Facebook als Community Managerin für die Volkspartei NÖ als „katharina.vpnoe“ und „katharina_from_la“ auftreten.

Ihr Profil auf…

…Instagram: https://www.instagram.com/katharina_from_la/

…TikTok: https://vm.tiktok.com/ZMLgRj14Y/